UM Nr. 2 vom

Die Discounted-Cashflow-Methode zur Bewertung von kleinen und mittleren Unternehmen

Michael Keller und Dipl.-Kfm. Bruno Hohmann

Die Kernaussagen des Beitrags lauten: (1) In Deutschland suchen jährlich etwa 70 000 Unternehmen einen Nachfolger; da die meisten KMU sind, wird für diese die Unternehmensbewertung immer bedeutender. (2) Sämtliche Verfahren zur Unternehmensbewertung weisen bei der Anwendung auf KMU spezifische Stärken und Schwächen auf und sollten daher auf Basis der DCF-Methode ergänzend verwendet werden. (3) Das kapitalmarktorientierte CAPM-Modell kann auch für KMU eine sinnvolle Vorgehensweise zur Bestimmung der Eigenkapitalkosten im Rahmen der DCF-Bewertung sein.

Dies ist ein Abstract zu einem Aufsatz der Zeitschrift "Unternehmensbewertung & Management" (UM), dem Vorläufer des BBB.

Fundstelle(n):
UM 2/2004
NWB VAAAB-83493

;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden