Dokument Finanzgericht Hamburg, Urteil v. 09.01.2006 - V 13/01

Preis: € 5,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

Finanzgericht Hamburg Urteil v. - V 13/01

Gesetze: EStG § 20 Abs. 1 Nr. 1 S. 2 KStG § 8 Abs. 3 S. 2

Voraussetzungen einer verdeckten Gewinnausschüttung beim Gesellschafter

Leitsatz

Eine verdeckte Gewinnausschüttung durch Aufrechnung einer Forderung der Kapitalgesellschaft mit einer Verbindlichkeit des Gesellschafters gegenüber einem Dritten durch den Gesellschafter oder den Dritten setzt eine wirksame Abtretung der Forderung an den Gesellschafter und eine auf die abgetretene Forderung bezogene Aufrechnungserklärung voraus.

Die Gewährung von Darlehen durch einen Dritten an den Gesellschafter kann weder eine verdeckte Gewinnausschüttung noch sonstige Einkünfte begründen.

Fundstelle(n):
AAAAB-80013

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen