Dokument Einnahmenüberschussrechnung im Visier des Gesetzgebers - Kritische Bemerkungen zum Entwurf eines Gesetzes zur Eindämmung missbräuchlicher Steuergestaltungen

Preis: € 5,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

NWB Nr. 9 vom 27.02.2006 Seite 645

Einnahmenüberschussrechnung im Visier des Gesetzgebers

Kritische Bemerkungen zum Entwurf eines Gesetzes zur Eindämmung missbräuchlicher Steuergestaltungen

Dr. Thilo Cöster und Dr. Alois Th. Nacke

Einnahmenüberschussrechner sind vom Entwurf eines Gesetzes zur Eindämmung missbräuchlicher Steuergestaltungen (vgl. dazu NWB Beratung aktuell 52/2005) im Wesentlichen in zwei Regelungsbereichen betroffen. Zunächst ist in § 4 Abs. 3 Satz 4 EStG-Entwurf eine Verschiebung des Betriebsausgabenabzugs von Anschaffungskosten für Anteile an Kapitalgesellschaften, für Wertpapiere und vergleichbare nicht verbriefte Forderungen und Rechte und für Grund und Boden, nicht verarbeitete Edelmetalle sowie Gebäude des Umlaufvermögens vorgesehen. Die Aufwendungen sollen erst im Zeitpunkt der Veräußerung oder Entnahme als Betriebsausgaben angesetzt werden können. Weiterhin soll die 1-v.H.-Regelung nicht im Fall des gewillkürten Betriebsvermögens gelten. Die dadurch entstehenden Probleme werden im Folgenden aufgezeigt.

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen