Dokument Umsatzsteuer; Vorsteuerabzugsberechtigung bei im Miteigentum von Ehegatten stehenden Grundstücken

Dokumentvorschau

BFH 06.10.2005 V R 40/01, StuB 24/2005 S. 1067

Umsatzsteuer | Vorsteuerabzugsberechtigung bei im Miteigentum von Ehegatten stehenden Grundstücken

(1) Ehegatten, die auf einem in ihrem Miteigentum stehenden Grundstück ein Wohngebäude errichten, sind als Empfänger der Bauleistungen anzusehen, wenn die Ehegattengemeinschaft ohne eigene Rechtspersönlichkeit handelt und als solche keine unternehmerische Tätigkeit ausübt. (2) Ist bei einer solchen Ehegattengemeinschaft nur ein Ehegatte unternehmerisch tätig und verwendet dieser einen Teil des Gebäudes ausschließlich für seine unternehmerischen Zwecke (z. B. als Arbeitszimmer), so steht ihm das Vorsteuerabzugsrecht aus den bezogenen Bauleistungen anteilig zu, soweit der seinem Unternehmen zugeordnete Anteil am Gebäude seinen Miteigentumsanteil nicht übersteigt. (3) Nach den Vorschriften der § 15 Abs. 1 und 14 UStG 1991/1993 reicht für die Ausübung des Rechts auf Vorsteuerabzug des unternehme...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen