Dokument Die Rangrücktrittsvereinbarung zwischen Insolvenz- und Steuerrecht - Formulierungsvorschläge zur Sicherung des Sanierungserfolgs bei Krisenunternehmen

Preis: € 10,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

BBK Nr. 24 vom 16.12.2005 Seite 1203 Fach 13 Seite 4812

Die Rangrücktrittsvereinbarung zwischen Insolvenz- und Steuerrecht

Formulierungsvorschläge zur Sicherung des Sanierungserfolgs bei Krisenunternehmen

von Richter am FG Dipl.-Finanzw. Bernd Rätke, Berlin

Schlagheck hat in BBK 17/2005 F. 12 S. 6787 deutlich gemacht, dass nur der qualifizierte Rangrücktritt geeignet ist, einen Ausweis der Verbindlichkeit in der Überschuldungsbilanz zu vermeiden. Nach Auffassung des BMF droht aber in Fällen des qualifizierten Rangrücktritts eine gewinnerhöhende Auflösung der Verbindlichkeit in der Steuerbilanz (§ 5 Abs. 2a EStG). Der Sanierungserfolg könnte damit durch eine Steuerbelastung gefährdet werden. Der vorliegende Beitrag zeigt die Folgen aus der Vereinbarung eines einfachen oder qualifizierten Rangrücktritts im Steuer- und Insolvenzrecht und gibt Formulierungsvorschläge. Zusätzlich wird als Alternative der modifizierte Forderungsverzicht (Erlass mit Besserungsschein) dargestellt.

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen