BFuP Nr. 6 vom Seite 623

Auslandslistings und Offenlegung: Chancen und Probleme empirischer Rechnungswesenforschung (Zusammenfassung)

Prof. Dr. Christian Leuz

Auslandsnotierungen an US-amerikanischen Börsen sind in aller Regel mit einer erheblichen Ausweitung der Offenlegung von Unternehmensinformationen sowie einer strengeren Durchsetzung und Kontrolle der Offenlegungsregeln verbunden. Diese Konsequenzen machen US-Listings zu einem interessanten Betätigungsfeld für die empirische Forschung im Rechnungswesen. Die empirische Analyse der ökonomischen Wirkungen von US-Notierungen verspricht uns neue Einsichten in zentrale Fragen des Rechnungswesens. Der vorliegende Beitrag zeigt diese Chancen empirischer Analyse auf. Er würdigt bisherige Erkenntnisse und diskutiert zugleich Probleme der empirischen Analyse im Rechnungswesen.

Das vollständige Dokument können Sie bei unserem NWB Volltextservice kostenpflichtig unter bibliothek@nwb.de erwerben. Bitte geben Sie hierfür Ihre komplette Anschrift an.

Fundstelle(n):
BFuP 6/2003 Seite 623
NWB KAAAB-70910

;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden