Dokument Auflösung einer nach § 7g Abs. 3 Satz 1, Abs. 6 EStG gebildeten Rücklage nach Inkrafttreten des § 7g Abs. 7 EStG

Dokumentvorschau

StuB 24/2004 S. 1112

Auflösung einer nach § 7g Abs. 3 Satz 1, Abs. 6 EStG gebildeten Rücklage nach Inkrafttreten des § 7g Abs. 7 EStG

(1) Eine vor Geltung des § 7g Abs. 7 EStG nach den allgemeinen Vorschriften gem. § 7g Abs. 3 Satz 1, Abs. 6 EStG gebildete Rücklage kann gem. nrkr. (BFH-Az.: X R 19/04, EFG 2004 S. 1443) nach Inkrafttreten des § 7g Abs. 7 EStG auch dann nicht nach dieser Vorschrift aufgelöst werden, wenn die Voraussetzungen des § 7g Abs. 7 EStG im Jahr der Auflösung der Rücklage vorliegen. (2) Eine gem. § 7g Abs. 3 Satz 1, Abs. 6 EStG gebildete Rücklage ist nach § 7g Abs. 4 Satz 2 EStG aufzulösen. Sie wächst nicht in den Anwendungsbereich des § 7g Abs. 7 EStG hinein (Bezug: § 4 Abs. 3, § 15, § 16 Abs. 2, Abs. 3 Satz 1, Abs. 4 Satz 1 EStG; § 7g Abs. 3 Satz 1, Abs. 4 Satz 2, Abs. 6 EStG 1996).▶VT 920/04

Praxishinweise: (1) Existenzgründer dürfen im Unterschied zu allen anderen kleinen oder mittleren Betrieben Ansparabschreibungen mit der Maßgabe bilden, dass das begünstigte W...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen