Dokument Körperschaftsteuer | Wertpapiergeschäfte bei einer Kapitalgesellschaft

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

BFH 31.03.2004 I R 83/03, StuB 18/2004 S. 837

Körperschaftsteuer | Wertpapiergeschäfte bei einer Kapitalgesellschaft

(1) Tätigt eine GmbH Risikogeschäfte (Wertpapiergeschäfte), so rechtfertigt dies regelmäßig nicht die Annahme, die Geschäfte würden im privaten Interesse des (beherrschenden) Gesellschafters ausgeübt. Die Gesellschaft ist grundsätzlich darin frei, solche Geschäfte und die damit verbundenen Chancen, zugleich aber auch Verlustgefahren wahrzunehmen (Bestätigung des Senatsurteils vom  - I R 106/99, BStBl 2003 II S. 487 = StuB 2001 S. 1142; Abweichung von den BStBl 1997 I S. 112 und vom , BStBl I S. 333 = StuB 2003 S. 571). (2) Eine vGA kann jedoch anzunehmen sein, wenn die GmbH die Wertpapiergeschäfte mit ihren beherrschenden Gesellschaftern tätigt und der Kaufpreis durch Kursbeeinflussung zugunsten der Gesellschafter bestimmt ist (Bezug: § 8 Abs. 3 Satz 2 KStG).▶VT 659/04

Praxishinweise: Da ein...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren