Dokument Unzulässige Aktienoptionsprogramme für Aufsichtsratsmitglieder

Preis: € 2,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

StuB Nr. 10 vom 28.05.2004 Seite 478

Unzulässige Aktienoptionsprogramme für Aufsichtsratsmitglieder

von RA/FAStR Harald Schumm, Rödl & Partner, Nürnberg

Der Gesetzgeber hat durch die Neuregelungen der §§ 71 Abs. 1 Nr. 8 Satz 5, 192 Abs. 2 Nr. 3, 193 Abs. 2 Nr. 4 AktG aufgrund des Gesetzes zur Kontrolle und Transparenz im Unternehmensbereich (KonTraG) vom 27. 4. 1998 (BGBl I S. 786) explizit die Zulässigkeit von Aktienoptionsprogrammen anerkannt, welche die Ausgabe isolierter Bezugsrechte („naked warrants”) an Arbeitnehmer und Führungskräfte der AG als besondere Form erfolgsorientierter, langfristig verhaltenssteuernder Vergütung vorsehen.

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen