Dokument FG Köln, Urteil v. 23.06.2005 - 10 K 1163/02

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

FG Köln Urteil v. - 10 K 1163/02 EFG 2005 S. 1702 Nr. 21

Gesetze: EStG § 33 Abs 1

Außergewöhnliche Belastungen:

Fahrtkosten eines dauernd getrennt Lebenden zur Pflege des Eltern-Kind-Verhältnisses keine außergewöhnlichen Belastungen

Leitsatz

1) Auch hohe Fahrtkosten eines dauernd getrennt lebenden Elternteils für Besuche seines Kindes sind von Kindergeld und Kinderfreibetrag abgegolten und deshalb nicht "außergewöhnlich".

2) Die Revision ist in dieser Frage zuzulassen, weil der Bundesfinanzhof eine gegenteilige Beurteilung in einer jüngeren Entscheidung erwogen hat (BFH/NV 2004, 1635).

Auf diese Entscheidung wird Bezug genommen in folgenden Gerichtsentscheidungen:

Fundstelle(n):
DB 2005 S. 2661 Nr. 49
EFG 2005 S. 1702 Nr. 21
IAAAB-57184

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren