Dokument Art. 15 Abs. 3 und Abs. 4 DBA-Schweiz – quo vadis? – - Anmerkungen zum Vorgehen der Finanzverwaltung

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

IWB Nr. 13 vom 13.07.2005 Seite 635 Fach 5 Schweiz Gr. 2 Seite 592

Art. 15 Abs. 3 und Abs. 4 DBA-Schweiz – quo vadis? –

Anmerkungen zum Vorgehen der Finanzverwaltung

von Dipl.-Kfm. G. Miessl, Steuerberater, Konstanz

Ist eine Person in Deutschland ansässig (vgl. BStBl II 1999, S. 207; DB 2000, S. 354; Art. 4 DBA-Schweiz) und übt in der Schweiz eine unselbständige Arbeit aus, werden die Einnahmen aus dieser Beschäftigung im Ansässigkeitsstaat der unbeschränkten Steuerpflicht unterworfen (Art. 15a Abs. 1 DBA-Schweiz). In der Schweiz wird eine Grenzgänger-Abgabe von 4,5 v. H. der Bruttobezüge erhoben und in Deutschland – als Vorauszahlung – auf die tarifliche Einkommensteuer angerechnet.

Kehrt dieser Grenzgänger aber an mehr als 60 Arbeitstagen aus beruflichen Gründen nicht an seinen deutschen Wohnsitz zurück, entfällt die Grenzgängereigenschaft (Art. 15a Abs. 2 Satz 2 DBA-Schweiz); das Tätigkeitsprinzip tritt nun wieder vor das Ansässigkeitsprinzip (Art. 15 Abs. 1 DBA-Schweiz).

In Abhängigkeit davon, wo die Tätigkeit des Arbeitnehmers stattfindet, erfolgt nun eine anteilige Zuweisung des Besteuerungsrechts an den Quellenstaat. Findet die Dienstreise in der Schweiz statt, steht dieser das Besteuerungsrecht zu, anderenfalls wird die Person in Deutschland zur Besteuerung herangezogen.

Für Personen, die keine Grenzgänger sind und die ihre unselbständige Tätigkeit an Bord eines Seeschiffes oder Luftfahrzeugs im (inter)nationalen Verkehr (oder der Binne...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden