Dokument Schleswig-Holsteinisches Finanzgericht, Urteil v. 26.10.2004 - 5 K 336/02

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

Schleswig-Holsteinisches Finanzgericht Urteil v. - 5 K 336/02

Gesetze: EStG § 15a Abs. 1, HGB § 172a, GmbHG § 32a, GmbHG § 32b

Zur Anerkennung von „Finanzplandarlehen“ als verlustausgleichsfähige Kapitaleinlage im Sinne von § 15a Abs. 1 EStG

Leitsatz

Finanzplandarlehen sind nicht Bestandteil des Kapitalkontos i.S.d. § 15 a EStG. Dies gilt selbst dann, wenn die Gewährung des Darlehens auf einer gesell-schaftsvertraglichen Verpflichtung beruht und es als funktionales Eigenkapital (sogen. gesplittete Einlage) zu qualifizieren ist.

Auf diese Entscheidung wird Bezug genommen in folgenden Gerichtsentscheidungen:

Fundstelle(n):
YAAAB-55926

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren