Dokument Vereinbarung von Abfindungsbeträgen im Erbfall

Dokumentvorschau

FG Düsseldorf 04.05.2005 4 K 247/03 Erb, NWB direkt 26/2005 S. 10

Vereinbarung von Abfindungsbeträgen im Erbfall

Verzichten die nach einem gemeinschaftlichen Ehegattentestament mit Pflichtteilsklausel als Schlusserben eingesetzten Abkömmlinge gegen Vereinbarung einer erst mit dem Anfall des Schlusserbes fälligen Abfindungszahlung auf die Geltendmachung ihrer Pflichtteilsansprüche gegenüber dem überlebenden Ehegatten, können sie die hieraus resultierende Erblasserschuld nicht nachlassmindernd vom Schlusserbe abziehen. In der Fälligkeitsbestimmung auf den Zeitpunkt des Zusammentreffens von Recht und Verbindlichkeit liegt ein nicht durch außersteuerliche Gründe gerechtfertigter Gestaltungsmissbrauch.

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen