Dokument Empfängerbenennung bei Darlehen über Poolgesellschaft

Dokumentvorschau

FG Köln 14.04.2005 13 K 2244/01, NWB direkt 26/2005 S. 3

Empfängerbenennung bei Darlehen über Poolgesellschaft

Im Fall eines von einer unbekannten inländischen Person unter Einschaltung einer benannten ausländischen Kapitalgesellschaft stammenden Darlehens erfüllt der Steuerpflichtige seine Verpflichtung aus § 160 AO nur, wenn er die Person benennt, an die die Zinsen weitergeleitet werden. In einem solchen Fall, in dem die Zahlungen lediglich von der benannten Person an eine weitere, nicht benannte Person durchgeleitet werden, ist nämlich nicht der benannte Empfänger als Gläubiger einer entsprechenden Zahlungsverpflichtung oder Empfänger der Zahlung anzusehen, sondern diejenige Person, für deren Interesse und Rechnung die fragliche Zahlung weiter geleitet wird

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen