Dokument FG München, Beschluss v. 14.02.2005 - 1 V 305/04

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

FG München Beschluss v. - 1 V 305/04 EFG 2005 S. 928 Nr. 12

Gesetze: DBA BEL Art. 14 DBA BELArt. 23 Abs. 1 Nr. 1 FGO § 69 Abs. 2 EG Art. 43

Verrechnung ausländischer Verluste

Leitsatz

Nach der Freistellungsmethode des Art. 14 i.V.m. Art. 23 Abs. 1 Nr. 1 DBA-Belgien sind Verluste eines Rechtsanwalts, der in der Bundesrepublik Deutschland seine Hauptkanzlei betreibt, aus einem daneben in Belgien unterhaltenen Anwaltsbüro in der Bundesrepublik Deutschland nicht zu berücksichtigen. Es ist aber ernstlich zweifelhaft i. S. des § 69 Abs. 2 FGO, ob der Ausschluss der Verrechnung der Verluste aus der festen Einrichtung in Belgien mit dem Gemeinschaftsrecht vereinbar ist.

Fundstelle(n):
DStRE 2005 S. 879 Nr. 15
EFG 2005 S. 928 Nr. 12
IWB-Kurznachricht Nr. 14/2005 S. 662
HAAAB-50907

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren