Dokument BFH, Urteil v. 17.01.1964 - III 65/63 U

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

BFH Urteil v. - III 65/63 U

Leitsatz

  1. Darlehen einer Körperschaft des öffentlichen Rechts an einen von ihr unterhaltenen Gewerbebetrieb können bei der Einheitsbewertung des Betriebsvermögens für diesen Gewerbebetrieb grundsätzlich als Betriebsschuld nach § 62 Abs. 1 BewG abgezogen werden.

  2. In jedem Falle muß jedoch geprüft werden, ob das Eigenkapital des Gewerbebetriebes angemessen ist. Dies bestimmt sich nach Maßgabe der bei gleichartigen Unternehmen im Durchschnitt üblichen Finanzierung.

  3. Ist das Eigenkapital des Gewerbebetriebes nicht angemessen, so kann das Darlehen insoweit nicht als Betriebsschuld abgezogen werden.

Auf diese Entscheidung wird Bezug genommen in folgenden Gerichtsentscheidungen:



Fundstelle(n):
GAAAB-48399

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden