Dokument FG Baden-Württemberg, Urteil v. 02.12.2004 - 8 K 327/01

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

FG Baden-Württemberg Urteil v. - 8 K 327/01 EFG 2005 S. 696

Gesetze: EStG § 10 Abs. 1 Nr. 2EStG § 10 Abs. 3 Nr. 2 S. 2 EStG § 10c Abs. 3 Nr. 2

Keine Kürzung des Vorwegabzugs eines Gesellschaftergeschäftsführers einer GmbH bei Erbringung der Vorsorgeaufwendungen ausschließlich durch Minderung des Gewinnanspruchs

Einkommensteuer 1999 und 2000

Leitsatz

Bei je zur Hälfte an einer GmbH als Gesellschafter beteiligten und als Geschäftsführer der GmbH bestellten, zusammenveranlagten Ehegatten, die Vorsorgeaufwendungen ausschließlich durch Minderung ihrer Gewinnansprüche erbringen, ist der Vorwegabzug nach § 10 Abs. 3 Nr. 2 Satz 2 EStG nicht zu kürzen.

Auf diese Entscheidung wird Bezug genommen in folgenden Verwaltungsanweisungen:


Auf diese Entscheidung wird Bezug genommen in folgenden Gerichtsentscheidungen:

Fundstelle(n):
EFG 2005 S. 696
EFG 2005 S. 696 Nr. 9
VAAAB-43433

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden