Dokument FG München, Urteil v. 13.12.2004 - 1 K 4526/03

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

FG München Urteil v. - 1 K 4526/03

Gesetze: EStG 1997 § 15 Abs. 1 Nr. 1EStG 1997 § 24 Nr. 2

Betriebsausgaben nach Aufgabe des Besitzunternehmens

Leitsatz

Mietschulden, die auf einen Zeitraum nach der Betriebsaufgabe entfallen, und deren Höhe im Zeitpunkt der Betriebsaufgabe wegen einer laufenden gerichtlichen Auseinandersetzung mit dem Vermieter ungewiss gewesen ist, sind nach der Betriebsaufgabe als zurückbehaltenes Betriebsvermögen zu behandeln. Die Tilgung führt zu nachträglichen Betriebsausgaben.

Auf diese Entscheidung wird Bezug genommen in folgenden Gerichtsentscheidungen:

Fundstelle(n):
INF 2005 S. 164 Nr. 5
EAAAB-42432

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren