Dokument Personengesellschaft; Offenlegung der Jahresabschlüsse einer GmbH & Co. KG und Einsichtnahme von Dritten

Dokumentvorschau

BBK 24/2004 S. 4460

Personengesellschaft; Offenlegung der Jahresabschlüsse einer GmbH & Co. KG und Einsichtnahme von Dritten

Nach dem Beschluss des EuGH vom 23. 9. 2004 - C-435/02 und C-103/03 widerspricht es nicht dem europäischen Recht, dass interessierte Dritte Einsicht in den Jahresabschluss und den Lagebericht einer GmbH & Co. KG nehmen können. ▶ Anmerkung: Nach der KapGes & Co.-Richtlinie der EU vom 8. 11. 1990 sind PersGes ohne natürliche Person als Vollhafter verpflichtet, Jahresabschluss und Lagebericht offenzulegen. Die Richtlinie wurde (verspätet) durch das KapCoRiLiG 2000 in deutsches Recht (vgl. z. B. § 264a Abs. 1 HGB) umgesetzt. Der Begriff des „Dritten” ist weit zu fassen und schließt auch Wettbewerber ein. Auch die Grundsätze der Meinungsfreiheit und der freien Berufsausübung stehen der Offenlegung nicht entgegen.

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen