Dokument BFH, Beschluss v. 19.11.1997 - XI B 12/97 -nv-

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

BFH Beschluss v. - XI B 12/97

Der Kläger und Beschwerdeführer (Kläger) erzielte im Streitjahr 1978 unter anderem gewerbliche Einkünfte aus einer Beteiligung an einer Personengesellschaft (P). Aufgrund eines geänderten Feststellungsbescheids für die P vom 26. September 1983 erließ der Beklagte und Beschwerdegegner (das Finanzamt -- FA --) am 21. November 1983 einen geänderten Einkommensteuerbescheid 1978, in dem er die Einkünfte mit 82 506 DM ansetzte (bisher ./. 6128 DM). Der Feststellungsbescheid war dem Kläger unstreitig nicht bekanntgegeben worden. Nach Durchführung eines gerichtlichen Verfahrens gegen diesen Bescheid erließ das zuständige FA am 30. März 1987 erneut einen geänderten Feststellungsbescheid 1978, in dem der Gewinnanteil des Klägers wiederum mit 82 506 DM ausgewiesen war. Der Bescheid wurde dem Kläger bekanntgegeben.

Auf diese Entscheidung wird Bezug genommen in folgenden Gerichtsentscheidungen:


Fundstelle(n):
BFH/NV 1998 S. 858
RAAAB-39575

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren