Dokument BFH, Beschluss v. 06.05.1994 - V B 28/94 -nv-

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

BFH Beschluss v. - V B 28/94

Nach einer Außenprüfung änderte der Beklagte und Beschwerdegegner (das Finanzamt -- FA --) die Umsatzsteuerfestsetzungen gegenüber dem Kläger und Beschwerdeführer (Kläger) für 1984 und 1985 durch Bescheide vom 22. Mai 1991 und bezog Deponiegebühren, die der Kläger seinen Kunden berechnet hatte, in die Bemessungsgrund lage für die Umsatzsteuer ein. Die bezeichneten Änderungsbescheide wurden unanfechtbar. Auf Antrag des Klägers erließ das FA Abrechnungsbescheide zur Umsatzsteuer 1984 und 1985 und rechnete auf der Grundlage der in den Änderungsbescheiden festgesetzten Umsatzsteuer ab.

Fundstelle(n):
BFH/NV 1995 S. 275
BFH/NV 1995 S. 275 Nr. 4
VAAAB-34964

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren