Dokument BFH, Urteil v. 11.12.1992 - VI R 12/92 -nv-

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

BFH Urteil v. - VI R 12/92

Der Kläger und Revisionsbeklagte (Kläger) war im Streitjahr 1983 als Geschäftsführer einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft nichtselbständig tätig. Seine beruflichen Fahrten zu Mandanten führte er mit einem privaten PKW durch, und zwar von Januar bis November 1983 mit einem gebraucht gekauften Mercedes (DB) (Baujahr 1980) und ab Dezember 1983 mit einem neu erworbenen DB. Die Gesamtfahrleistung lag laut Fahrtenbuch in 1983 bei 29000 km, in den Vorjahren bei 26600 km (1982) und 24000 km (1981).

Fundstelle(n):
BFH/NV 1993 S. 362
BFH/NV 1993 S. 362 Nr. 6
MAAAB-33421

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren