Dokument BFH, Urteil v. 23.05.1990 - III R 98/89 -nv-

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

BFH Urteil v. - III R 98/89

Die Kläger und Revisionsbeklagten (Kläger) sind Eheleute, die im Streitjahr 1984 das Honorar für den Wahlverteidiger ihres damals 21 Jahre alten Sohnes getragen haben. Dieser war der Beteiligung an einer Straftat der . . . angeklagt, deretwegen er in der Folge auch rechtskräftig verurteilt wurde.

Auf diese Entscheidung wird Bezug genommen in folgenden Gerichtsentscheidungen:

Fundstelle(n):
BFH/NV 1991 S. 153
BFH/NV 1991 S. 153 Nr. 3
NAAAB-31510

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden