AnfG

Gesetz über die Anfechtung von Rechtshandlungen eines Schuldners außerhalb des Insolvenzverfahrens (Anfechtungsgesetz - AnfG)

v. 5. 10. 1994 (BGBl I S. 2911) mit späteren Änderungen Nichtamtliche Fassung

Änderungsdokumentation: Das Gesetz über die Anfechtung von Rechtshandlungen eines Schuldners außerhalb des Insolvenzverfahrens (Anfechtungsgesetz – AnfG) ist als Art. 1 des Einführungsgesetzes zur Insolvenzordnung v. 5. 10. 1994 (BGBl I S. 2911) verkündet worden und am 1. 1. 1999 in Kraft getreten. Es ist geändert worden durch Art. 11 Gesetz zur Modernisierung des GmbH-Rechts und zur Bekämpfung von Missbräuchen (MoMiG) v. (BGBl I S. 2026) ; Art. 16 Gesetz zur Restrukturierung und geordneten Abwicklung von Kreditinstituten, zur Errichtung eines Restrukturierungsfonds für Kreditinstitute und zur Verlängerung der Verjährungsfrist der aktienrechtlichen Organhaftung (Restrukturierungsgesetz) v. (BGBl I S. 1900) ; Art. 3 Gesetz zur Verbesserung der Rechtssicherheit bei Anfechtungen nach der Insolvenzordnung und nach dem Anfechtungsgesetz v. (BGBl I S. 654).

Fundstelle(n):
GAAAB-27264

notification message Rückgängig machen