Dokument Thüringer FG, Urteil v. 03.09.2002 - III 407/01

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

Thüringer FG Urteil v. - III 407/01

Gesetze: EStG § 21 Abs. 1 S. 1 Nr. 1, EStG § 12 Nr. 1

Steuerliche Anerkennung eines Mietverhältnisses mit nahen Angehörigen bei Verrechnung des Mietpreises mit Hausmeistervergütung

Einkommensteuer 1997

Leitsatz

Die Vermietung einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an die 71 bzw. 72 Jahre alten Eltern ist steuerlich nicht anzuerkennen, wenn diese nach Löschung des an dieser Wohnung bestehenden lebenslangen mietfreien Wohnrechts einen Mietpreis zu entrichten haben, der nur etwa die Hälfte dessen beträgt, was die Vermieter von Dritten im gleichen Haus verlangen und zudem mit der als unangemessen anzusehenden Hausmeistervergütung verrechnet wird.

Fundstelle(n):
PAAAB-27235

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren