BetrVG § 9

Zweiter Teil: Betriebsrat, Betriebsversammlung, Gesamt- und Konzernbetriebsrat

Erster Abschnitt: Zusammensetzung und Wahl des Betriebsrats

§ 9 Zahl der Betriebsratsmitglieder [1]

1Der Betriebsrat besteht in Betrieben mit in der Regel


Tabelle in neuem Fenster öffnen
5
 bis
20
 wahlberechtigten Arbeitnehmern aus
 einer
 Person,
21
 bis
50
 wahlberechtigten Arbeitnehmern aus
 3
 Mitgliedern,
51
 wahlberechtigten Arbeitnehmern
 bis
100
 Arbeitnehmern aus
 5
 Mitgliedern,
101
 bis
200
 Arbeitnehmern aus
 7
 Mitgliedern,
201
 bis
400
 Arbeitnehmern aus
 9
 Mitgliedern,
401
 bis
700
 Arbeitnehmern aus
 11
 Mitgliedern,
701
 bis
 1 000
 Arbeitnehmern aus
 13
 Mitgliedern,
1 001
 bis
 1 500
 Arbeitnehmern aus
 15
 Mitgliedern,
1 501
 bis
 2 000
 Arbeitnehmern aus
 17
 Mitgliedern,
2 001
 bis
 2 500
Arbeitnehmern aus
 19
 Mitgliedern,
2 501
 bis
 3 000
Arbeitnehmern aus
 21
 Mitgliedern,
3 001
 bis
 3 500
Arbeitnehmern aus
 23
 Mitgliedern,
3 501
 bis
 4 000
Arbeitnehmern aus
 25
 Mitgliedern,
4 001
 bis
 4 500
Arbeitnehmern aus
 27
 Mitgliedern,
4 501
 bis
 5 000
Arbeitnehmern aus
 29
 Mitgliedern,
5 001
 bis
 6 000
Arbeitnehmern aus
 31
 Mitgliedern,
6 001
 bis
 7 000
Arbeitnehmern aus
 33
 Mitgliedern,
7 001
 bis
 9 000
Arbeitnehmern aus
 35
 Mitgliedern.

2In Betrieben mit mehr als 9 000 Arbeitnehmern erhöht sich die Zahl der Mitglieder des Betriebsrats für je angefangene weitere 3 000 Arbeitnehmer um 2 Mitglieder.

Fundstelle(n):
zur Änderungsdokumentation
EAAAB-27123

1Amtl. Anm.: Gemäß Artikel 14 Satz 2 des Gesetzes zur Reform des Betriebsverfassungsgesetzes (BetrVerf-Reformgesetz) vom (BGBl I S. 1852) gilt § 9 (Artikel 1 Nr. 8 des BetrVerf-Reformgesetzes) für im Zeitpunkt des Inkrafttretens bestehende Betriebsräte erst bei deren Neuwahl.

notification message Rückgängig machen