Dokument Werkvertragsrecht; außerordentliche Kündigung und Werklohnanspruch

Dokumentvorschau

BGH 25.03.1993 X ZR 17/92

Werkvertragsrecht; | außerordentliche Kündigung und Werklohnanspruch

Eine außerordentliche Kündigung eines Werkvertrages durch den Besteller berührt den Werklohnanspruch des Unternehmers für den bis zur Kündigung erbrachten Teil der Werkleistung grds. nicht. Den Unternehmer trifft in diesem Fall die Beweislast dafür, daß das Teilwerk als solches frei von Mängeln ist. Daß es für den Besteller von Wert ist, muß er nicht beweisen ().

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen