Dokument FG des Saarlandes, Urteil v. 26.05.2004 - 1 K 119/04

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

FG des Saarlandes Urteil v. - 1 K 119/04 EFG 2004 S. 1472

Gesetze: GewStG § 2 Abs. 1, GewStG § 14 Abs. 1, GewStG § 14 Abs. 2, EStG § 15 Abs. 3

Mitunternehmerschaft

Gütergemeinschaft

Güterstand

Metzgerei

Speisegaststätte

Restaurant

Mehrheit von Gewerbebetrieben

Gewerbesteuermessbescheiden 1987 bis 1993

Leitsatz

Ob eine auf ehelicher Gütergemeinschaft beruhende Mitunternehmerschaft Inhaber eines oder mehrerer Gewerbebetriebe ist, ist nicht unter Anwendung des § 15 Abs. 3 EStG, sondern nach den für eine natürliche Person geltenden Kriterien zu entscheiden.

Eine in einem Anwesen betriebene Metzgerei und eine Speisegaststätte sind sich gegenseitig ergänzende Teile eines einheitlichen Gewerbebetriebes, auch wenn für beide Tätigkeitsbereiche getrennte Buchführungen und Abschlüsse erstellt werden.

Fundstelle(n):
EFG 2004 S. 1472
XAAAB-23690

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren