Dokument Finanzgericht Rheinland-Pfalz, Urteil v. 20.01.2004 - 2 K 1883/02

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

Finanzgericht Rheinland-Pfalz Urteil v. - 2 K 1883/02

Gesetze: EStG § 15, EStG § 16, GewStG § 2 Abs. 1

Voraussetzungen der personellen Verflechtung bei Betriebsaufspaltung (faktische Beherrschung)

Leitsatz

Personelle Verflechtung kann auch vorliegen, wenn der Alleineigentümer des von der Betriebs-GmbH gemieteten und betrieblich genutzten Grundstücks nur zu 70% beteiligt ist, Gesellschafterbeschlüsse satzungsgemäß aber einer 3/4 Mehrheit bedürfen. Für die Frage der Dominierung der Betriebs-GmbH sind eventuelle Stimmrechtsausschlussgründe grundsätzlich unbeachtlich.

Auf diese Entscheidung wird Bezug genommen in folgenden Gerichtsentscheidungen:


Fundstelle(n):
YAAAB-23681

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren