Dokument FG Köln v. 29.04.2004 - 2 K 1354/01

Preis: € 5,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

FG Köln  v. - 2 K 1354/01 EFG 2004 S. 1368

Gesetze: EStG § 8 Abs 2, EStG § 8 Abs 2 S 9, EStG § 19a, EStG § 19a Abs 1, EStG § 19a Abs 1 S 1, EStG § 19a Abs 8, EStG § 19a Abs 8 S 1, BewG § 9, BewG § 9 Abs 2, BewG § 9 Abs 2 S 2, EStG § 8

Arbeitnehmer:

Zur Vermögensbeteiligung von Arbeitnehmern bei Neuemission von Aktien gegen Preisnachlass

Leitsatz

1) Überlässt der Arbeitgeber im Rahmen einer Neuemission Aktien an seine Arbeitnehmer gegen einen fest und unabänderlich bezifferten Preisnachlass, der auch allen anderen Privatanlegern gewährt wird, so bemisst sich der geldwerte Vorteil nach dem um den Preisnachlass geminderten Emissionswert.

2) Zahlt der Arbeitnehmer im Rahmen des sog. innovativen Modells einen monatlichen Zuschuss zur Vermögensbildung des Arbeitnehmers und stellt er hierdurch für die Laufzeit des Modells sicher, dass der teilnehmende Arbeitnehmer zumindest seine Einlage zurückerhält, so stellen diese Zuschüsse monatlich zugeflossenen Arbeitslohn dar.

Auf diese Entscheidung wird Bezug genommen in folgenden Gerichtsentscheidungen:

Fundstelle(n):
EFG 2004 S. 1368
EFG 2004 S. 1368 Nr. 18
[AAAAB-23303]

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen