Dokument Die Bilanzierung und Besteuerung von Emissionsrechten - Eine Betrachtung der Bilanzierung nach HGB, EStG und IAS/IFRS sowie der umsatzsteuerlichen Behandlung des Emissionshandels

Preis: € 26,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

NWB Nr. 26 vom 21.06.2004 Beilage 8/2004 Seite 1

Die Bilanzierung und Besteuerung von Emissionsrechten

Eine Betrachtung der Bilanzierung nach HGB, EStG und IAS/IFRS sowie der umsatzsteuerlichen Behandlung des Emissionshandels

Wirtschaftsprüfer Steuerberater Dipl.-Betriebswirt Jürgen Heidenreich, Wirtschaftsprüferin Steuerberaterin Dipl.-Kffr. Katharina Völker-Lehmkuhl, Dipl.-Wirt.-Ing. Michael Klein und Dipl.-Wirt.-Ing. Ingo Puhl

S. 2 S. 3Durch die politische Auseinandersetzung zwischen den Ministern Jürgen Trittin und Wolfgang Clement um die Anfangszuteilung von Emissionsberechtigungen an die betroffenen Unternehmen (den „Nationalen Allokationsplan”) ist der EU-Emissionshandel auch in der breiteren Öffentlichkeit bekannt geworden. Viele Fragen im Zusammenhang mit der Einführung dieses gemeinschaftsweiten Systems zum Handel mit CO2-Emissionsberechtigungen bleiben auch nach diesem Kompromiss noch zu klären, darunter mit wachsender Dringlichkeit auch die Frage, wie Emissionsberechtigungen bilanziell und steuerlich zu behandeln sind. Dass diese Fragen noch nicht geklärt sind, mag erstaunen, denn die Entwicklungsgeschichte dieses für Europa neuen Klimaschutzinstruments weist bereits einige Jahre zurück.

Da die Einführung des europäischen Emissionshandels am unmittelbar bevorsteht, befasst sich diese Untersuchung mit den in der Praxis relevanten Fragen der Bilanzierung in Handels- und Steuerbilanz, der Bilanzierung gemäß IAS/IFRS sowie der umsatzsteuerlichen Behandlung der Emissionsrechte. Der Untersuchung vorangestellt ist ein Überblick über die Hintergründe und konkret geplanten Maßn...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen