Dokument Änderungen des Eigenheimzulagengesetzes durch das Haushaltsbegleitgesetz 2004

Preis: € 6,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

NWB Nr. 25 vom 14.06.2004 Seite 1893 Fach 3 Seite 12901

Änderungen des Eigenheimzulagengesetzes durch das Haushaltsbegleitgesetz 2004

von Diplom-Finanzwirt Dieter Zens, Bonn

Mit einem Volumen von über 10 Mrd. € pro Jahr zählt die Eigenheimzulage zu den größten Einzelposten unter den Direktsubventionen. Aufgrund der Finanzsituation der Haushalte wurde in der Vergangenheit bereits mehrfach über eine Abschaffung der Eigenheimzulage nachgedacht. Dazu ist es zwar noch nicht gekommen, jedoch ergeben sich durch das Haushaltsbegleitgesetz 2004 umfangreiche Änderungen und die teilweise Neuausrichtung des Eigenheimzulagengesetzes zugunsten des Bestandserwerbs. Ein Indiz für diese Neuausrichtung ist der Wegfall der Förderung von Ausbauten und Erweiterungen für Neufälle ab dem 1. 1. 2004. Des Weiteren wurden die Einkunftsgrenzen auf 70 000 € bzw. 140 000 € bei Ehegatten abgesenkt sowie die Regelung zum „Objektverbrauch” beim Tod eines Ehegatten großzügiger gefasst. Über die „Änderungen des Eigenheimzulagengesetzes durch das Haushaltsbegleitgesetz 2004” informiert Dipl.-Finanzwirt D. Zens in NWB F. 3 S. 12901 ff.

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen