Dokument Finanzgericht Berlin, Urteil v. 15.03.2004 - 8 K 8171/00

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

Finanzgericht Berlin Urteil v. - 8 K 8171/00 EFG 2004 S. 1712

Gesetze: KStG § 8 Abs. 3 Satz 2

Zuwendung eines Vermögensvorteils an eine dem Gesellschafter nahestehende Person als verdeckte Gewinnausschüttung

Leitsatz

Der Annahme einer verdeckten Gewinnausschüttung steht nicht entgegen, dass eine Vermögensminderung bei der Kapitalgesellschaft zu einer Vermögensmehrung bei einer dem Gesellschafter nahestehenden Personengesellschaft führt. Dabei ist es ohne Bedeutung, wenn an der durch die Kapitalgesellschaft begünstigten Gesellschaft noch andere Personen beteiligt sind, die nicht Gesellschafter der leistenden Kapitalgesellschaft sind.

Fundstelle(n):
EFG 2004 S. 1712
IAAAB-22791

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden