Dokument Betriebliche Altersversorgung | unterschiedliche versicherungsmathematische Abschläge für Männer und Frauen

Dokumentvorschau

BAG 23.09.2003 3 AZR 304/02, NWB 21/2004 S. 165

Betriebliche Altersversorgung | unterschiedliche versicherungsmathematische Abschläge für Männer und Frauen

Unterschiedliches Rentenzugangsalter für Männer und für Frauen in betrieblichen Versorgungsordnungen ist nach deutschem Recht für eine Übergangszeit noch statthaft. Dies verstößt jedoch gegen Art. 141 EG. Hierauf kann sich ein benachteiligter Mann aber nur berufen, soweit bei der Berechnung seiner Betriebsrente Beschäftigungszeiten nach dem 17. 5. 1990 ( – Barber) zu berücksichtigen sind. Diese Grenzziehung durch den EuGH und das BAG gilt entsprechend auch für eine betriebliche Versorgungsregelung, die zwar für Männer und Frauen dasselbe Rentenzugangsalter 65 vorsieht, für den Fall einer vorgezogenen Inanspruchnahme der Betriebsrente aber für Frauen niedrigere versicherungsmathematische Abschläge vorsieht als für Männer (

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen