Dokument Einkommensteuer | Aufwendungen für eine Fahrstuhlanlage keine außergewöhnliche Belastung (§ 33 EStG)

Dokumentvorschau

FG Rheinland-Pfalz 20.01.2004 2 K 1430/03, NWB 21/2004 S. 162

Einkommensteuer | Aufwendungen für eine Fahrstuhlanlage keine außergewöhnliche Belastung (§ 33 EStG)

Aufwendungen für eine Fahrstuhlanlage an und in einem selbst bewohnten Einfamilienhaus, das in steiler Hanglage errichtet wurde, können selbst bei schwerer Krankheit des Stpfl. mangels „Belastung„ und „Außergewöhnlichkeit„ nicht als agw. Bel. gem. § 33 EStG berücksichtigt werden ().

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen