Dokument Gewerbesteuer | Beginn und Ende der Steuerpflicht einer gewerblich geprägten Personengesellschaft (§ 2 Abs. 1 GewStG)

Dokumentvorschau

BFH 20.11.2003 IV R 5/02, NWB 17/2004 S. 132

Gewerbesteuer | Beginn und Ende der Steuerpflicht einer gewerblich geprägten Personengesellschaft (§ 2 Abs. 1 GewStG)

Das lässt sich wie folgt zusammenfassen: (1) Die vermögensverwaltende Tätigkeit einer gewerblich geprägten PersGes unterliegt der GewSt. (2) Die (sachliche) GewSt-Pflicht einer gewerblich geprägten PersGes beginnt mit Aufnahme ihrer vermögensverwaltenden Tätigkeit. (3) Die GewSt-Pflicht einer gewerblich geprägten PersGes ist nicht von der Teilnahme am allgemeinen wirtschaftlichen Verkehr abhängig. Dazu führt der Senat weiter aus: Die gewinnbringende Anlage von Kapitalvermögen seitens einer gewerblich geprägten PersGes ist nicht deshalb von der GewSt-Pflicht ausgenommen, weil die Gesellschaft sich auf die Darlehensgewährung an ein nahe stehendes Unternehmen beschränkt. (4) Die werbende Tätigkeit einer gewerblich geprägten PersGes endet, wenn nach Entnahm...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen