KWG § 7d

Erster Abschnitt: Allgemeine Vorschriften

2. Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht [1]

§ 7d Zusammenarbeit mit dem Europäischen Ausschuss für Systemrisiken [2]

1Die Bundesanstalt arbeitet eng mit dem Europäischen Ausschuss für Systemrisiken zusammen und berücksichtigt die von ihm nach Maßgabe von Artikel 16 der Verordnung (EU) Nr. 1092/2010 erlassenen Warnungen und Empfehlungen. 2Die Bundesanstalt meldet dem Europäischen Ausschuss für Systemrisiken für jedes Quartal die Quote für den antizyklischen Kapitalpuffer nach § 10d, die Berechnungsgrundlagen der Quote nach der Rechtsverordnung nach § 10 Absatz 1 Satz 1 Nummer 5 sowie die Anwendungsdauer der Quote und informiert über die Tatsache, dass die Bundesanstalt bei der Festlegung der Quote für den antizyklischen Kapitalpuffer Variablen im Sinne der Rechtsverordnung nach § 10 Absatz 1 Satz 1 Nummer 5 berücksichtigt und die Quote ohne deren Berücksichtigung niedriger ausgefallen wäre.

Fundstelle(n):
zur Änderungsdokumentation
WAAAB-19886

1Anm. d. Red.: Überschrift i. d. F. des Gesetzes v. 22. 4. 2002 (BGBl I S. 1310) mit Wirkung v. 1. 5. 2002.

2Anm. d. Red.: § 7d eingefügt gem. Gesetz v. 28. 8. 2013 (BGBl I S. 3395) mit Wirkung v. 1. 1. 2014.

notification message Rückgängig machen