Dokument Gesellschaftsrecht | Steuererstattungsanspruch bei Organschaft mit Ergebnisabführungsvertrag

Dokumentvorschau

BGH 01.12.2003 II ZR 202/01, NWB 11/2004 S. 86

Gesellschaftsrecht | Steuererstattungsanspruch bei Organschaft mit Ergebnisabführungsvertrag

Bei einer steuerrechtlichen Organschaft mit Ergebnisabführungsvertrag (§ 291 Abs. 1 AktG) bestimmen sich Umfang und Grenzen eines etwaigen Steuererstattungsanspruchs des Organträgers gegenüber der Organgesellschaft nach den für den Ergebnisabführungsvertrag geltenden Grundsätzen (Ergänzung zu ). Mit der Abführung des Jahresüberschusses einer Organgesellschaft an den Organträger sind im Verhältnis zu ihm auch Steuerzahlungen ausgeglichen, welche er erst später für die Organgesellschaft nachentrichten muss ().

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen