Dokument Das Territorialitätsprinzip als theoretische Grundlage der beschränkten Steuerpflicht - – isolierende Betrachtungsweise und Objektsteuercharakter als konkrete Ausprägungen –

Preis: € 14,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

IWB Nr. 1 vom 14.01.2004 Seite 9 Fach 3 Deutschland Gr. 1 Seite 2005

Das Territorialitätsprinzip als theoretische Grundlage der beschränkten Steuerpflicht

– isolierende Betrachtungsweise und Objektsteuercharakter als konkrete Ausprägungen –

von Prof. Dr. Johanna Hey, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

Der beschränkten Steuerpflicht unterliegen Steuerausländer, die im Inland weder Wohnsitz noch gewöhnlichen Aufenthalt haben. Beschränkt ist die Steuerpflicht, da sie nicht das Welteinkommen, sondern nur die in § 49 EStG enumerierten inländischen Einkünfte erfasst. Der Katalog des § 49 EStG zählt die im Inland zu versteuernden Einkünfte abschließend auf (Roth, in: Herrmann/Heuer/Raupach, a. a. O., § 49 EStG Anm. 6, 111; Schrettl, a. a. O., S. 107 ff.).

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen