Dokument Vermögensgegenstand und Wirtschaftsgut (HGB, EStG)

Dokumentvorschau

infoCenter (Stand: Oktober 2018)

Vermögensgegenstand und Wirtschaftsgut (HGB, EStG)

Ingo Frank und Daniel Utz

1. Begriff

Die handels- bzw. steuerrechtlichen Begriffe Vermögensgegenstand bzw. Wirtschaftsgut sind weder im HGB noch im EStG legal definiert. Es handelt sich um unbestimmte Rechtsbegriffe, für die die Rechtsprechung verschiedene Abgrenzungskriterien entwickelt hat.

Danach sind Vermögensgegenstände bzw. Wirtschaftsgüter

  • Sachen, Rechte, rechtliche oder tatsächliche Zustände, konkrete Möglichkeiten sowie sonstige Vorteile,

  • für die der Unternehmer Aufwendungen trägt und

  • die nach der Verkehrsanschauung selbständig bewertbar und selbständig verkehrsfähig sind sowie

  • einen gewissen Nutzen für den Betrieb bringen.

Sie umfassen somit sowohl körperliche als auch immaterielle Werte.

Der steuerrechtliche Begriff Wirtschaftsgut umfasst neben den (aktiven) Vermögensgegenständen auch die (passiven) Schulden. In der Praxis wird dieser Unterscheidung jedoch kaum Bedeutung beigemessen und die Begriffe werden häufig als Synonym verwendet.

Vermögensgegenstände und Wirtschaftsgüter werden in folgende Kategorien unterteilt:

  • materielle und immaterielle Vermögensgegenstände bzw. Wirtschaftsgüter,

  • bewegliche und unbewegliche Vermögensgegenstände bzw. Wirtsch...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen