Dokument FG München v. 09.10.2003 - 7 K 4861/01

Preis: € 5,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

FG München  v. - 7 K 4861/01 EFG 2004 S. 214

Gesetze: EStG § 4 Abs. 1, EStG § 5 Abs. 1, KStG § 8 Abs. 1, HGB § 252 Abs. 1 Nr. 4, BGB § 675

Aktivierung von Provisionsansprüchen aus der Herstellung von Geschäftsbeziehungen dienendem Vertrag

Körperschaftsteuer 1995 und 1997

Solidaritätszuschlag zur Körperschaftsteuer 1995 und 1997

Einheitsbewertung des Betriebsvermögens auf den

Leitsatz

Verpflichtet sich ein Warenlieferant mit dem Ziel der Herstellung dauerhafter Geschäftsbeziehungen zur Zahlung von umsatzabhängigen Boni gegenüber einem Verband, der zum Erhalt günstigerer Konditionen die Wareneinkäufe für seine Mitglieder organisiert und abrechnet und welche dieser im Rahmen der Rechnungsregulierung durch Gegenrechnung der bestehenden Ansprüche einbehält, sind die Ansprüche auf die Boni im Zeitpunkt des Kaufvertragsabschlusses der Mitglieder mit den Lieferanten beim Verband zu aktivieren.

Auf diese Entscheidung wird Bezug genommen in folgenden Gerichtsentscheidungen:

Fundstelle(n):
DB 2005 S. 6 Nr. 34
DStRE 2004 S. 388 Nr. 7
EFG 2004 S. 214
EFG 2004 S. 214 Nr. 3
[QAAAB-13981]

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen