Dokument Schleswig-Holsteinisches Finanzgericht v. 10.04.2003 - 2 K 304/00

Preis: € 5,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

Schleswig-Holsteinisches Finanzgericht  v. - 2 K 304/00

Gesetze: EStG § 9 Abs. 1 Satz 1, EStG § 17 Abs. 1, EStG § 20, AO § 42 Abs. 1

Gestaltungsmissbrauch bei Veräußerung von GmbH-Anteilen zwischen Ehegatten; Schmiergeldzahlungen eines Gesellschafters als Werbungskosten bei den Einkünften aus Kapitalvermögen

Leitsatz

1. Eine Veräußerung von GmbH-Anteilen zwischen Ehegatten zum Nennwert der Beteiligung, die lediglich dazu dient, die veräußerten Anteile der Steuerverstrickung nach § 17 EStG für den Fall des beabsichtigten Verkaufs an Dritte zu entziehen, indiziert eine Missbrauchsabsicht im Sinne des § 42 Abs. 1 AO.

2. Schmiergeldzahlungen des Gesellschaftgers einer Holdinggesellschaft für eine Aktiengesellschaft stellen keine Werbungskosten bei den Einkünften aus Kapitalvermögen dar.

Fundstelle(n):
[MAAAB-13109]

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen