Dokument Finanzgericht Saarland v. 21.05.2001 - 1 K 326/97

Preis: € 5,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

Finanzgericht Saarland  v. - 1 K 326/97

Gesetze: KStG § 8 Abs. 3 S. 2

Buchungsfehler; Geschäftsführergehalt

Leitsatz

1. Bloße Buchungsfehler führen nicht zu verdeckten Gewinnausschüttungen. Ein solcher Buchungsfehler kann vorliegen, wenn der Steuerberater für einen Veranlagungszeitraum - im Gegensatz zu den Jahren davor und danach - vergisst, das Verrechnungskonto zu verzinsen.

2. Bei einem kleineren Unternehmen des Handels mit KFZ und Zubehör (Umsatz 2 bis 5 Millionen DM) kann bei schlechter Ertragslage ein 1993 und 1994 gezahltes Geschäftsführergehalt von mehr als 7.500 DM monatlich unangemessen sein.

Auf diese Entscheidung wird Bezug genommen in folgenden Gerichtsentscheidungen:



Fundstelle(n):
IAAAB-12656

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen