Dokument Finanzgericht Rheinland-Pfalz, Urteil v. 28.10.2002 - 1 K 1807/99

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

Finanzgericht Rheinland-Pfalz Urteil v. - 1 K 1807/99 EFG 2003 S. 314

Gesetze: EStG § 20 Abs. 2 Satz 1 Nr. 4 Buchst. c, EStG § 20 Abs. 2 Satz 1 Nr. 4 Buchst. d, GG § 20 Abs. 3

Kursgewinne bei Verkauf von Reverse Floatern steuerpflichtig

Leitsatz

Kursgewinne aus der Veräußerung von Reverse Floatern, die außerhalb der Spekulationsfrist anfallen, unterliegen der Besteuerung nach § 20 Abs. 2 Satz 1 Nr. 4 EStG. § 52 Abs. 37b EStG i. d. F. des StÄndG 2001 entfaltet eine verfassungsrechtlich ausnahmsweise zulässige echte Rückwirkung.

Auf diese Entscheidung wird Bezug genommen in folgenden Gerichtsentscheidungen:



Fundstelle(n):
EFG 2003 S. 314
GAAAB-12314

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden