Dokument Finanzgericht Nürnberg, Urteil v. 06.02.2003 - IV 397/2001

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

Finanzgericht Nürnberg Urteil v. - IV 397/2001 EFG 2003 S. 873

Gesetze: ErbStG § 23 Abs. 1, ErbStG § 23 Abs. 2

Ausübung des Wahlrechts nach § 23 Abs. 1 ErbStG nicht fristgebunden

Leitsatz

§ 23 Abs. 1 ErbStG sieht für die Ausübung des Wahlrechts weder eine Frist vor, noch ist die nach dieser Vorschrift einmal getroffene Wahl der Besteuerung nach dem Jahreswert unwiderruflich. Deshalb kann die Wahl der Besteuerung nach dem Jahreswert noch geändert werden, solange die Steuerfestsetzung unter Vorbehalt der Nachprüfung steht.

Fundstelle(n):
EFG 2003 S. 873
RAAAB-11895

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren