Dokument Niedersächsisches Finanzgericht, Urteil v. 23.02.2000 - 9 K 382/96

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

Niedersächsisches Finanzgericht Urteil v. - 9 K 382/96 EFG 2000 S. 790

Gesetze: EStG § 9 Abs. 1 Satz 1, EStG § 9 Abs. 1 Satz 2

Anerkennung eines Ehegattenarbeitsverhältnis bei Zahlung des Arbeitslohns von einem gemeinsamen Konto der Ehegatten

Leitsatz

  1. Die Zahlung des Arbeitslohnes für den Arbeitnehmer-Ehegatten von einem gemeinsamen Konto der Ehepartner führt nicht zu einer Versagung des Werbungskostenabzuges.

  2. Die Gründe des Verfassungsgerichtsurteils vom (2 BvR 802/90, BStBl. II 1996, 34), wonach ein bereits aufgrund anderer Umstände feststehender Sachverhalt nicht mehr beweisdürftig sei, sodass weiteren Indizmerkmalen keine entscheidende Bedeutung mehr zukommen könne, gelten auch für die Überweisung des Arbeitslohns von einem gemeinsamen Konto der Ehegatten.

Fundstelle(n):
EFG 2000 S. 790
VAAAB-11619

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren