Dokument Niedersächsisches Finanzgericht, Urteil v. 31.10.2002 - 11 K 316/00

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

Niedersächsisches Finanzgericht Urteil v. - 11 K 316/00 EFG 2003 S. 298

Arbeitszimmer: Zur Verfügung Stehen eines anderen Arbeitsplatzes

Leitsatz

1. Durch das Gesetz ist nicht definiert, wann ein „anderer Arbeitsplatz zur Verfügung steht„.

2. Als „anderer Arbeitsplatz„ kommt nur ein solcher in Betracht, der dem Stpfl. dauerhaft zur Verfügung steht.

3. Hält ein Arbeitgeber Arbeitsplätze für seine Außendienst-Mitarbeiter im Büro nicht vor und ist ein Stpfl. nicht verpflichtet, Tätigkeiten im Büro des Arbeitgebers zu verrichten und sind Kundenbesuche der Schwerpunkt der beruflichen Tätigkeit, so dass objektiv nachvollziehbare Gründe vorliegen, dieses Büro gar nicht aufzusuchen, ist die Abzugsfähigkeit der Aufwendungen für ein häusliches Arbeitszimmer zu bejahen.

Auf diese Entscheidung wird Bezug genommen in folgenden Gerichtsentscheidungen:

Fundstelle(n):
EFG 2003 S. 298
QAAAB-11249

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren