Dokument FG MÜNSTER, Urteil v. 13.03.2001 - 6 K 3574/98 E

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

FG MÜNSTER Urteil v. - 6 K 3574/98 E EFG 2001 S. 964

Gesetze: EStG 1996 § 4 Abs 5, EStG 1996 § 4 Abs 5 S 1, EStG 1996 § 4 Abs 5 S 1 Nr 6 b, EStG 1996 § 9 Abs 5

Werbungskosten

Zur Auslegung des Begriffs "häusliches Arbeitszimmer"

Leitsatz

Eine aus mehreren Räumen bestehende, ausschließlich mit Büromöbeln ausgestattete Einheit (Wohnung) eines Mehrfamilienhauses, die zwar durch das Treppenhaus von der im Erdgeschoss gelegenen Wohnung des Steuerpflichtigen getrennt ist, aber weder über sanitäre Einrichtungen noch über gesonderte Wärmemessgeräte und Stromzähler verfügt und daher - wie vom Steuerpflichtigen von vornherein beabsichtigt - nur im Zusammenhang mit der Erdgeschosswohnung genutzt werden kann, ist als häusliches Arbeitszimmer i.S. des § 4 Abs. 5 S. 1 Nr. 6 b EStG anzusehen.

Fundstelle(n):
EFG 2001 S. 964
GAAAB-11086

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren