Dokument FG Köln, Urteil v. 25.04.2001 - 2 K 7459/98

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

FG Köln Urteil v. - 2 K 7459/98 EFG 2001 S. 1082

Gesetze: UStG § 15 Abs 1, UStG § 16 Abs 2, 6. EG - Richtlinie Art 10 Abs 2, 6. EG - Richtlinie Art 17 Abs 1, 6. EG - Richtlinie Art 18 Abs 1 a, 6. EG - Richtlinie Art 18 Abs 2, 6. EG - Richtlinie Art 22, UStG § 13

Umsatzsteuer: Vorsteuerabzug

Kein Anspruch auf Vorsteuerabzug aus den Rechnungsempfänger nicht als Leistungsempfänger ausweisenden Rechnungen; herrschende Meinung zur Auslegung der §§ 15, 16 UStG nicht EG-rechtswidrig

Leitsatz

Die von der herrschenden Meinung vertretene Auslegung der §§ 15, 16 UStG, wonach materielle Entstehungsvoraussetzung für den Anspruch auf Vorsteuerabzug eine den Rechnungsempfänger als Leistungsempfänger ausweisende Originalrechnung ist, verstößt nicht gegen die Bestimmungen der 6. EG-Richtlinie.

Auf diese Entscheidung wird Bezug genommen in folgenden Gerichtsentscheidungen:

Fundstelle(n):
EFG 2001 S. 1082
DAAAB-09030

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren