Dokument FG Köln, Urteil v. 28.08.2002 - 14 K 387/01

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

FG Köln Urteil v. - 14 K 387/01 EFG 2003 S. 218

Gesetze: EStG § 7g Abs 3 S 1, EStG § 7g Abs 6, EStG § 7g Abs 7, EStG § 7g Abs 3

Ansparrücklage:

Ansparrücklage für ein Einzelunternehmen trotz Einbringung des Einzelunternehmens in eine GbR

Leitsatz

1) Die Ansparrücklage muss sich auf eine (noch) durchführbare, objektiv mögliche Investition beziehen.

2) Die Ansparrücklage ist nicht personen-, sondern betriebsbezogen ausgestaltet.

3) Die Bildung einer Ansparrücklage ist nicht (mehr) zulässig, wenn das Einzelunternehmen, für das die Rücklage gebildet werden soll, im Zeitpunkt der Einstellung der Rücklage bereits in eine GbR eingebracht worden ist.

Fundstelle(n):
DStRE 2003 S. 194 Nr. 4
EFG 2003 S. 218
EFG 2003 S. 218 Nr. 4
BAAAB-08909

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren